56Punkte

AKG K141 MKII

48Punkte

Yamaha EPH-50

Vergleichssieger
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50
vs
vs

19 Fakten im Vergleich

AKG K141 MKII vs Yamaha EPH-50

AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Warum ist AKG K141 MKII besser als Yamaha EPH-50?

  • 2Hz tieferer Niederfrequenzbereich
    18Hzvs20Hz
  • Mit abnehmbaren Kabel
  • Mit verschlaufungsfreiem Kabel
  • Hat einen geraden Stecker
  • Hat ein Spiralkabel
  • Hat eine ohraufliegende Form

Warum ist Yamaha EPH-50 besser als AKG K141 MKII?

  • Passiver Schallschutz
  • 39 Ohms niedrigere Impedanz
    16 Ohmsvs55 Ohms
  • 214g leichter
    11gvs225g
  • Hat eingebaute Stereo-Lautsprecher
  • Hat einen L-förmigen Stecker
  • In Ohrkanalhörer-Form

Top Spezifikationen und Besonderheiten

relevant

Design

1.Hat eingebaute Stereo-Lautsprecher
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Geräte mit Stereo-Lautsprechern und Surround-Sound von der linken zur rechten Seite, bieten einen volleren Klang und ein besseres Erlebnis.

2.mit abnehmbaren Kabel
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Ein abnehmbares Kabel erlaubt die Verwendung anderer Kabel und bei zu starkem Zug bricht es nicht, sondern wird nur herausgezogen.

3.Gewicht

225g

11g

Sieger

Sony MDR-EX150AP

3g

4.in Ohrkanalhörer-Form
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

In-ear Kopfhöhrer sind sehr kompakt und leicht und stören kaum oder gar nicht beim Tragen von Ohrringen, Brillen, Mützen oder bestimmten Frisuren. Sie werden in den Ohrkanal selbst eingeführt und schirmen dadurch einen Großteil der Umgebungsgeräusche ab. Sie bieten kräftige Bässe und festen Sitz im Ohr.

5.mit verschlaufungsfreiem Kabel
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Das Kabel ist so ausgelegt, dass Kabelsalat verhindert wird.

6.mit mitgelieferten Ohr-Pads
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Erlaubt das Auswechseln der Ohr-Pads, ohne neue kaufen zu müssen.

relevant

Tonqualität

1.höchste Frequenz

24000Hz

21000Hz

Die höchste Frequenz, mit der das Gerät Klangsignale erzeugt. Je höher der Frequenzgang, desto kristallklarer die Höhen.

Sieger

Sony MDR-Z1R

120000Hz

2.niedrigste Frequenz

18Hz

20Hz

Die niedrigste Frequenz, mit der das Gerät Klangsignale erzeugt. Je niedriger der Frequenzgang, desto stärker und satter sind die Bässe.

Sieger

Sony MH1CBLK

1Hz

3.Passiver Schallschutz
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Ein geschlossenes Gerät schirmt Ihre Ohren von der Umgebung ab und niemand in Ihrer Umgebung kann mithören.

4.Schalldruckpegel

114dB/mW

104dB/mW

Geräte mit höherem Schalldruckpegel sind in der Regel lauter, wenn sie mit einem beliebigen Audio-Gerät verbunden werden.

Sieger

AKG K553 Pro

144dB/mW

5.Impedanz

55 Ohms

16 Ohms

Die Impendanz gibt den Widerstand des Geräts gegenüber elektrischen Strom an. Je niedriger die Impedanz, desto höhere Laustärke kann man bei geringerem Stromverbrauch erzielen.

Sieger

Flips Solo 2 Social

4 Ohms

6.Größe der Treibereinheit

30mm

13.6mm

Der Treiber ist das Bauteil, das im Gerät den Klang erzeugt. Größere Treiber sind leistungsstärker und erzeugen stärkere Bässe.

Sieger

Audeze LCD2 Classic

106mm

relevant

Verbindung

1.Kann kabellos verwendet werden
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Kabellose Geräte ermöglichen Dir mehr Bewegungsfreiheit. Sie sind praktisch für zu Hause als Alternative zum Aufdrehen der Lautsprecher und auch beim Joggen, bei dem ein herunterhängendes Kabel nur stören würde.

zum Beispiel

RHA TrueConnect

2.mit 3,5 mm Klinkenstecker
AKG K141 MKII
Yamaha EPH-50

Ein 3,5 mm Klinkenstecker ist standardmäßig kompatibel mit allen MP3-Playern und Computer-Soundkarten.

Top 10 Kopfhörer

Zum Vergleich hinzufügen
    Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.