96Punkte

Bugatti Veyron 16.4

80Punkte

Porsche 911 GT3 (2014)

Vergleichssieger
vs
vs

29 Fakten im Vergleich

Bugatti Veyron 16.4 vs Porsche 911 GT3 (2014)

Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)
96
Punkte
80
Punkte

Warum ist Bugatti Veyron 16.4 besser als Porsche 911 GT3 (2014)?

  • 1s schnellere Beschleunigung (0-100)
    2.5svs3.5s
  • 110mm kürzer
    1.16mvs1269mm
  • 83mm kürzer
    4.46mvs4545mm
  • Hat Allradantrieb
  • Hat In-Car-System
  • Hat einen Turbomotor

Warum ist Porsche 911 GT3 (2014) besser als Bugatti Veyron 16.4?

  • Hat Heckantrieb
  • 146mm schmaler
    1.85mvs1998mm
  • 508.17kg leichter
    1.38tvs1888000g
  • 307g/km weniger CO2-Emissionen
    289g/kmvs596g/km
  • 12.5l/100 km besserer Kraftstoffverbrauch (kombiniert)
    12.4l/100 kmvs24.9l/100 km
  • 6.7l/100 km besserer Kraftstoffverbrauch (Autobahn)
    8.9l/100 kmvs15.6l/100 km
  • Hat ISOFIX/LATCH
  • 23l/100 km besserer Kraftstoffverbrauch (Stadt)
    18.9l/100 kmvs41.9l/100 km

Wichtigste Eigenschaften, Fakten und Zahlen

Allgemeine Information

1.Hat Doppelkupplungsgetriebe
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) ist ein automatisiertes Schaltgetriebe, das dem Fahrer die Wahl lässt, ob er selbst schaltet oder den Computer entscheiden lässt. Hochschalten geht extrem schnell, was zu einer gleichmäßigen Beschleunigung führt und, aufgrund des nicht unterbrochenen Kraftflusses, auch die Kraftstoffeffizienz erhöht.

2.Hat Heckantrieb
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Der Hinterradantrieb bietet mehr Traktion beim Beschleunigen, weil das Gewicht des Fahrzeugs sich nach hinten über die Antriebsräder verschiebt. Das Gewicht des Fahrzeugs ist auch gleichmäßiger verteilt, was zu einem verbesserten Handling führt.

3.Hat Allradantrieb
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Allradantrieb ist ein System, bei dem das Drehmoment auf alle vier Räder des Fahrzeugs verteilt ist. Es bietet in einigen Fällen Vorteile, wie zum Beispiel erhöhte Traktion bei schwierigen Wetterbedingungen, aber am besten ist es für Fahrten im Gelände geeignet.

4.Hat Einzelradaufhängung
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Dadurch können alle vier Räder sich unabhängig voneinander nach oben und unten bewegen, was für eine sanftere Fahrt sorgt, wenn zum Beispiel die Straße uneben ist.

5.Hat Benzinmotor
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Ein Benzinmotor bietet mehrere Vorteile gegenüber Diesel. Beispielsweise sind die Motoren in der Regel leichter und billiger, als die entsprechenden Dieselmodelle. Benzinmotoren haben normalerweise auch mehr PS und der Kraftstoff ist schneller verfügbar.

6. weniger CO2-Emissionen

596g/km

289g/km

CO2-Emissionen des Fahrzeugs, gemessen in Gramm pro Kilometer. Ein Auto mit weniger Emissionen ist besser für die Umwelt.

Sieger

BMW i8 (2014)

49g/km

Größe

1.Höhe

1.16m

1.27m

Sieger

Volvo XC70 (2015)

917mm

2.Breite

2m

1.85m

Sieger

Peugeot 208 Allure (2014)

1m

3. kürzer

4.46m

4.54m

Sieger

Renault Twizy EV 13kW (2014)

2.34m

4.Gewicht

1.89t

1.38t

Sieger

Mitsubishi ASX (2017)

1.32kg

5. längerer Radstand

2.71m

2.46m

Der Radstand ist der Abstand zwischen der Mitte der vorderen und hinteren Räder. Durch einen längeren Radstand bekommt das Auto mehr Stabilität und fährt ausgeglichener (obwohl ein kürzerer Radstand für agileres Fahrzeughandling sorgt).

Sieger

Toyota Tundra SR5 (2014)

3.7m

Geschwindigkeit

1. schnellere Höchstgeschwindigkeit

408km/h

315km/h

Die höchste Geschwindigkeit, die das Auto erreichen kann.

Sieger

Hennessey Venom GT (2014)

447km/h

2. schnellere Beschleunigung (0-100)

2.5s

3.5s

Die Zeit, die das Auto benötigt, um von 0 auf 100 Stundenkilometer zu beschleunigen.

Sieger

Tesla Roadster

1.9s

3. niedriger Luftwiderstandsbeiwert

0.36Cd

0.29Cd

Der Luftwiderstandsbeiwert ist eine Maßeinheit dafür, wie gut Luft das Fahrzeug umkreist. Ein niedrigerer Wert bedeutet, dass es aerodynamischer ist und dass der Motor nicht so stark arbeiten muss. Dies kann zu höheren Geschwindigkeiten und niedrigerem Kraftstoffverbrauch führen.

Sieger

Toyota Prius (2017)

0.24Cd

Motor

1. höheres maximales Drehmoment

1250Nm

440Nm

Das Drehmoment ist eine Maßeinheit für die Leistung eines Motors, die mit den PS in enger Verbindung steht. Ein Fahrzeug mit höherem Drehmoment hat mehr Leistung, außerdem gibt es Aufschluss über die Beschleunigung.

Sieger

Hennessey Venom GT (2014)

1566Nm

2. größerer Motor

8l

3.4l

Die Literangabe ist die Summe des Gesamtvolumens aller Zylinder des Motors, auch als Motorhubraum bekannt. Dies ist eine der vielen Aspekte eines Motors, mit der seine Leistung bestimmt wird, aber im Allgemeinen steht eine höhere Angabe für ein leistungsfähigeres Fahrzeug.

Sieger

SRT Viper (2014)

8.4l

3. mehr PS

1001hp

475hp

PS ist die gebräuchlichste Einheit zur Messung der Leistung eines Automotors.

Sieger

Hennessey Venom GT (2014)

1244hp

4. mehr Zylinder

16

6

Obwohl es viele Aspekte an einem Auto gibt, anhand derer die Leistung bestimmt werden kann, ist eine höhere Anzahl von Zylindern, in der Regel, ein guter Indikator für die mögliche Leistung des Motors.

Sieger

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport (2013)

16

5. besserer Kraftstoffverbrauch (kombiniert)

24.9l/100 km

12.4l/100 km

Der Kraftstoffverbrauch ist ein Maß für die Kraftstoffeffizienz, basierend darauf, wie weit man mit einer bestimmten Menge von Benzin fahren kann. Ein geringerer Kraftstoffverbrauch sorgt dafür, dass das Fahrzeug im Betrieb günstiger ist.

Sieger

BMW i8 (2014)

2.1l/100 km

6. besserer Kraftstoffverbrauch (Autobahn)

15.6l/100 km

8.9l/100 km

Der Kraftstoffverbrauch ist ein Maß für die Kraftstoffeffizienz, basierend darauf, wie weit man mit einer bestimmten Menge von Benzin fahren kann. Ein geringerer Kraftstoffverbrauch sorgt dafür, dass das Fahrzeug im Betrieb günstiger ist.

Sieger

Lotus Elise (2014)

5l/100 km

Eigenschaften

1.Hat In-Car-System
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Ein In-Car-System (zB Ford SYNC, Apple CarPlay) bietet Ihnen zusätzliche Funktionen, wie Navigation, Annahme von Anrufen (wenn Verbindung mit Ihrem Smartphone besteht) und Steuerung von Musik.

2.Hat Bluetooth
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Bluetooth ist eine Drahtlostechnologie die eine einfache Datenübertragung zwischen Geräten wie Smartphones, Tablets und Computern erlaubt.

3.Hat ISOFIX/LATCH
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

ISOFIX (auch als LATCH bezeichnet) ist ein Standardsystem zur Befestigung von Kindersitzen, durch welches diese schnell und sicher montiert werden können.

4.Hat System zum Auffinden gestohlener Fahrzeuge
Bugatti Veyron 16.4
Porsche 911 GT3 (2014)

Das Fahrzeug hat ein System, das GPS nutzt, um es im Falle eines Diebstahls zu lokalisieren.

5.USB-Anschlüsse

0

1

Mit mehreren USB Anschlüssen können Benutzer mehrere Geräte anschließen.

Sieger

Aston Martin V8 Vantage (2008)

2

Videos

Powered by

Top 10 Sportwagen

Zum Vergleich hinzufügen
    Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.