Fujifilm FinePix F800EXR
Fujifilm FinePix F800EXR
Top 66%518 Punkte
Top 66%
Top Spezifikationen und Besonderheiten

Fujifilm FinePix F800EXR: 40 Fakten und Höhepunkte

1. Megapixel

2. Sensorgröße

Je größer der Sensor desto mehr Licht kann der Sensor einfangen, was zu einer besseren Bildqualität führt.

3. kontinuierliche Aufnahme in hoher Auflösung

Schnelle Serienaufnahmen sind nützlich um z.B. Sportaufnahmen zu tätigen.

4. Gewicht

5. maximale Lichtempfindlichkeit

Bei höheren ISO-Werten fängt die Kamera mehr Licht ein und vermeidet so Unschärfe oder erlaubt es, Fotos bei schwacher Lichtempfindlichkeit zu schießen. Allerdings führen hohe ISO-Werte normalerweise zu schlechterer Bildqualität und höherer Körnung.

6. Akkulaufzeit (CIPA)

CIPA ist eine unabhängige, standartisierte Messung wie viele Fotos eine Kamera mit einer Batterieladung schießen kann.

7. Videoaufnahme

8. schnellste Verschlusszeit

Kurze Verschlusszeiten erlauben scharfe Fotos von sich schnell bewegenden Objekten.

9. Pixeldichte

10. Breite

14. Bildschirmgröße

Je größer der Bildschirm, desto besser die Benutzererfahrung.

15. hat AF-Tracking

Mit AF-Tracking (Autofokus-Tracking) folgt der Autofokus einem sich bewegendem Objekt.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 72%

16. Es kann Panaromabilder schießen

Das Gerät kann mehrere Bilder zu einem Panaromabild zusammenfügen.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 35%

17. hat Sensorshift-Bildstabilisierung

Mit einem Sensor-Shift-Mechanismus, bewegt sich der Bildsensor (nicht die Linse), um den Vibrationen der Kamera zu entgegenzusteuern. Das Bild wird stabilisiert, unabhängig davon, welches Objektiv benutzt wird.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 18%

18. hat einen Blitz

Ein Blitz ist in dunkleren Umgebung nützlich und kann oft auch als Taschenlampe benutzt werden.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 87%

19. hat kontinuierlichen Autofokus bei Videoaufnahmen

Bei Videoaufnahmen bleiben die Motive stets scharf
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 65%

20. optischer Zoom

Der Zoombereich ist das Verhältnis zwischen den längsten und kürzesten Brennweiten. Eine höherer Zoombereich bedeutet, dass das Objektiv vielseitiger ist.

21. hat einen CMOS-Sensor

CMOS-Sensoren ersetzten immer mehr CCD-Sensoren, aufgrund des geringeren Akku-Verbrauchs und der besseren Bildqualität. Sie sind sehr kompakt und sind relativ günstig in der Produktion.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 68%

22. unterstützt Serienbilder

Es können mehrere, kurz aufeinanderfolgende, Aufnahmen geschossen werden.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 88%

23. Größte Blendenöffnung

Mit einer größeren Blendenöffnung kann der Sensor mehr Licht einfangen, was Unschärfe vermeidet, indem eine schnellere Verschlusszeit ermöglicht wird. Es bietet auch eine geringe Schärfentiefe, sodass Du die Möglichkeit hast, den Hintergrund unscharf einzustellen, um die Aufmerksamkeit auf das Objekt zu setzen.

24. Es speichert Fotos im RAW-Format

Als Rohdatenformat (RAW) bezeichnet man eine Familie von Dateiformaten bei Digitalkameras und digitalen Kinokameras, bei denen die Kamera die Daten nach der Digitalisierung weitgehend ohne Bearbeitung auf das Speichermedium schreibt.
Fujifilm FinePix F800EXR
Vorhanden bei 56%

25. maximale Brennweite

Eine längere maximale Brennweite können Sie konzentriert sich auf einen kleinen Teil einer Szene und bietet einen engeren Blickwinkel als kürzere Brennweiten.

Top 10 Kameras

Zum Vergleich hinzufügen
  • Fujifilm FinePix F800EXR
Vergleiche
This page is currently only available in English.