Glossary

Kabelloses Aufladen

Was ist kabelloses Aufladen?

In der Unterhaltungselektronik gehören Kabel zunehmend der Vergangenheit an, sogar wenn es um das Aufladen Ihrer technischen Spielzeuge geht. Geräte, die das kabellose Aufladen unterstützen, müssen zum Laden einfach nur noch auf eine kompatible Ladestation gelegt werden.

Während es verschiedene kabellose Ladeverfahren gibt, hat sich bei unseren alltäglichen Geräten vor allem die elektromagnetische Induktion durchgesetzt. Bei diesem Verfahren kommen Induktionsspulen zum Einsatz: Die Spule der Ladestation erzeugt ein elektromagnetisches Feld, das dann durch die Spule des zu ladenden Geräts in Elektrizität umgewandelt wird. Die grundlegende Funktionsweise geht schon auf die Forschung und Entdeckungen des genialen Nikola Tesla aus dem späten 19. Jahrhundert zurück und wird ständig weiterentwickelt. Wirklich neu ist das Konzept des kabellosen Aufladens auch heute nicht. Man denke nur an elektrische Zahnbürsten, die schon seit den 1990ern auf diese Weise mit Strom versorgt werden.

Im 21. Jahrhundert nun sind wir soweit, dass Ladestationen für kabelloses Aufladen sogar schon in Möbelstücke integriert werden. Zu bedenken ist jedoch, dass bei Geräten, die über eine Schnellladefunktion verfügen, das kabellose Verfahren im Vergleich zur kabelgebundenen Variante langsamer ist – es sei denn, Sie verwenden eine vom Hersteller unterstützte Ladestation. Zudem gibt es inzwischen zum Beispiel an Flughäfen oder in Cafés immer mehr öffentliche kabellose Ladestationen und auch dort kann es passieren, dass Ihr Gerät nur deutlich langsamer geladen wird. Die meisten Verbraucher sind zu diesem Kompromiss aber gern bereit. Schließlich ist ein langsamer Ladeprozess immer noch besser als ein nutzloses Gerät mit leerem Akku.

Neben der potenziell langsamen Ladegeschwindigkeit besteht ein weiterer Nachteil des kabellosen Aufladens darin, dass das Verfahren durch Metall blockiert wird. Hersteller von Verbraucherelektronik müssen daher bei ihren Geräten auf anfälligere Materialien wie Glas oder Kunststoff zurückgreifen. Trotz dieser Nachteile lassen sich immer mehr Geräte kabellos laden, so auch Fernbedienungen und andere Peripheriegeräte. Es ist eben einfach bequemer.

Das erste Smartphone mit Möglichkeit zum kabellosen Aufladen wurde 2009 vorgestellt: der Palm Pre. Branchenführer wie Nokia, Google und Samsung integrierten diese Technologie in den Folgejahren in zahlreiche Modelle. Das Samsung Galaxy S beispielsweise kann seit dem S6 aus dem Jahr 2015 kabellos geladen werden. Und seit sich Apple mit dem iPhone 8 (2017) ebenfalls zum kabellosen Aufladen bekannte, findet diese Technologie unter Verbrauchern noch mehr Zustimmung.

Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.