Glossary

GPU-Taktfrequenz

Was ist die GPU-Taktfrequenz?

Die GPU-Taktfrequenz gibt an, wie schnell die Chips eines Grafikprozessors (Graphics Processing Unit, GPU) arbeiten. Aufgabe dieser Chips ist die ordnungsgemäße Darstellung von grafischen Inhalten. Folglich resultiert eine höhere Taktfrequenz auch in einer schnelleren Verarbeitung.

Die Taktfrequenz wird in Megahertz (MHz) gemessen, wobei ein MHz einer Million Hertz entspricht. Ähnlich wie die Taktfrequenz des Hauptprozessors (Central Processing Unit, CPU) die Anzahl der möglichen Arbeitsschritte pro Sekunde beeinflusst, hängt auch von der Taktfrequenz der GPU ab, wie viele Verarbeitungszyklen der Grafikprozessor pro Sekunde ausführen kann.

Wenngleich die GPU-Leistungsfähigkeit noch von anderen Faktoren beeinflusst wird, wissen Gamer, Designer, Mediengestalter und andere Anwender im Bereich der Bildverarbeitung schnelle GPUs zu schätzen. Um die Leistung zu steigern, "übertakten" manche Benutzer ihre Prozessoren. Bei diesem Vorgang wird die GPU (bzw. die CPU) mit einer höheren Frequenz als vom Hersteller angegeben betrieben.

Die GPU-Taktfrequenz ist eines der wichtigsten Merkmale, auf die Sie bei der Auswahl einer Grafikkarte für Ihren Computer achten sollten, vor allem, wenn Sie aktuelle Computerspiele oder andere grafikintensive Programme ausführen möchten.

Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.