Glossary

3,5-mm-Klinkenstecker

Was ist ein 3,5-mm-Klinkenstecker?

3,5-mm-Klinkenstecker und -buchsen gehören zu den geläufigsten Audioanschlüssen in der Unterhaltungselektronik und bei Mobilgeräten, da sie mit den meisten kabelgebundenen Kopfhörern kompatibel sind. Die auch als Miniklinke oder schlicht als Kopfhörerstecker bekannte 3,5-mm-Variante geht auf die Stecker zurück, die im 19. Jahrhundert in Telefonzentralen mit Handvermittlung zum Einsatz kamen. Wird ein Kopfhörerstecker in eine kompatible Buchse gesteckt, kann Strom zwischen den verbundenen Geräten fließen und Audiosignale erzeugen. Verbundene Geräte könnten zum Beispiel ein Smartphone und ein Kopfhörerpaar oder sogar ein Mikrofon sein.

Die Miniklinkenstecker gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ziemlich selten finden sich heutzutage 3,5-mm-Monostecker, die nur einen Ring nahe der Steckerspitze haben und auch als TS-Stecker bezeichnet werden (im Englischen sind Tip und Sleeve die Spitze und der Schaft des Steckers). Die beliebten 3,5-mm-Stereostecker hingegen haben zwei Ringe und werden auch als TRS-Stecker bezeichnet (Tip, Sleeve, Ring). Manche Produkte, zum Beispiel die kabelgebundenen Kopfhörer von Apple, haben noch einen zusätzlichen Ring. Auch die Anzahl der Leitungen innerhalb der Stecker und Kabel ist nicht immer gleich.

Kopfhörerstecker gehörten bisher zur Standardausstattung zahlreicher Geräte und kaum jemand hätte gedacht, dass es diesen Audioanschluss irgendwann nicht mehr geben würde. Doch genau darauf läuft es wohl hinaus, zumindest bei Smartphones. Bedingt durch die Weiterentwicklung von kabellosen Technologien und Kopfhörern sowie das Streben der Branche nach immer schlankeren und dichteren Geräten, kommen vermehrt Smartphones ohne 3,5-mm-Klinkenstecker auf den Markt.

Bei Tablets ist es bisher noch nicht so weit. Kopfhörerstecker sind bei den meisten Modellen weiterhin vorhanden, obwohl sich dies künftig ändern könnte. Die Branche entwickelt sich schließlich unaufhörlich weiter.

Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.