Glossary

Stereolautsprecher

Was sind Stereolautsprecher?

Bei der Stereofonie wird mithilfe von mehreren gezielt positionierten Audioquellen eine räumliche Klangwirkung erzielt – der Stereosound –, die wir Menschen als natürlich wahrnehmen. So entsteht ein immersives und realistischeres Klangerlebnis.

Stereolautsprecher und Stereokopfhörer reproduzieren räumlichen Sound über unabhängige linke und rechte Audiokanäle. Im Gegensatz dazu wird bei der Monofonie (also beim Monosound) dieselbe Audioquelle von allen Lautsprechern wiedergegeben, als ob der Klang aus derselben Richtung käme.

Damit Stereolautsprecher wirklich „echten Stereosound“ erzeugen können, benötigen sie entsprechende Stereoaufnahmen. Eine Stereoaufnahme umfasst zwei oder mehr eigenständige Audiokanäle, die unabhängig voneinander über Stereolautsprecher wiedergegeben werden.

Wenngleich Stereosysteme eine realistischere Klangwirkung erschaffen als Monosysteme, sind sie nicht mit Surroundsystemen zu verwechseln. Ein solches Surroundsystem erfordert eine ganz bestimmte Aufnahmetechnik und eine Anordnung von mindestens fünf Lautsprechern, die strategisch rund um den Zuhörer herum positioniert sind.

Erst seit kurzer Zeit sind auch immer mehr Smartphones mit Stereolautsprechern verfügbar. Und das, obwohl es die wahrscheinlich allerersten Smartphones mit Stereolautsprechern schon Anfang des Jahrtausends gab, nämlich das Motorola 398 und E680 (beide aus dem Jahr 2004) und das eher klobige LG VX-9800 (auch bekannt als LG The V) mit Klappgehäuse (aus dem Jahr 2005). Die Smartphone-Branche hat also eine ganze Weile gebraucht, um sich mit Stereolautsprechern anzufreunden.

Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.