Home > News > Die 9 besten Smartphone-Kameras

Die 9 besten Smartphone-Kameras

Wir helfen dir bei der Auswahl einer top Smartphone-Kamera, das fast so gut sein wird, wie die Momente die es erfasst.

Isabela Alzuguir
| Aktualisiert am
Die 9 besten Smartphone-Kameras© 2018 Shutterstock.com

Mit den immer besser werdenden Smartphone-Kameras ist die Smartphone-Fotografie jetzt bei jedem angekommen und mitlerweile sind fast alle Hobby-Fotografen geworden. Die Leistungsfähigkeit des Kamera-Smartphones spielt dennoch die größte Rolle und worauf es dabei genau ankommt, erfährst du hier denn auch die Smartphone-Fotografie ist an kleine Wissenschaft für sich. 
Ja, es ist unglaublich, wenn man bedenkt das vor weniger als zwei Jahrzehnten die Idee, dass man sich auf Smartphones verlassen kann, um unsere schönsten Momente zu erfassen, lächerlich erschien. Doch mit der fortgeschrittenen Technologie der Dual-Kamera, optischen Bildstabilisierung und mehr steht dem perfekten Foto so gut wie nichts mehr im Wege.

Die Vorstellung, dass so viel von unseren individuellen Leben in Echtzeit und mit nur einem Knopfdruck freigelegt (und rekonstruiert) werden kann, gehörte einst zu Science-Fiction. Viele sagen wir haben bereits einen Punkt erreicht der ähnlich ist zu George Orwells Roman “1984”. Anders, als in der dystopischen Realität des Romans befördern momentane Strukturen den Individualismus, anstatt uns zu bestrafen und die Rolle, die unsere Smartphones und ihre Kameras in unserem Leben, unseren Beziehungen und Interaktionen haben, ist dabei zentral.

Wie wir durch Kamera-Smartphones beim ständigen Livestreaming gelandet sind

Die Revolution der mobilen Kamera begann im Jahr 2000 für privilegierte Kunden in Südkorea und Japan , wo die ersten eingebauten Handykameras eingeführt wurden. Dennoch konnte die bahnbrechende Technologie von Samsung und Sharp bestenfalls 0,35 Megapixel bieten, was das Festhalten einzigartiger Momente mit der Smartphone-Kamera nicht zur aufregendsten Vorstellung macht - denke an verschwommene, verpixelte Bilder, die nicht mal mehr als beabsichtigter Retro-Effekt durchgehen würden.

Heutzutage können wir uns sicher auf diese Smartphones verlassen, nicht nur darauf, jegliche Momente, wie zufällige Ereignisse oder schöne Erinnerungen, fotografieren und filmen zu können, sondern auch darauf sie abzuspeichern und teilen zu können.
Monat für Monat erstellen etablierte und aufstrebende Hersteller mehr Möglichkeiten für die mobile Fotografie. Mittlerweile profitieren wir von beeindruckenden Megapixel,  optischer Bildstabilisierung, 360-Grad Panoramabilder, Dual-Kameras und besseren Objektiven, mehrfache LED-Blitze , fortgeschrittene Autofokus-Technologien, superbreite Sichtfelder und sogar 3D Scanning mit unseren Handys.
Darüber hinaus haben Social Media Plattformen, wie Instagram, Snapchat und Facebook immer mehr Foto- und Video-Funktionen eingeführt, die es Nutzern ermöglichen diese zu bearbeiten und zu teilen, wie und wann immer sie möchten. Kein Wunder, dass diese immer populärer werdende Form von Social Media-Interaktion, welche tatsächlich Realitäten nachbildet, als “Story” bekannt ist.

So wählt man die beste Smartphone-Kamera für atemberaubende Fotos aus

Wenn es um das Thema Smartphone-Fotografie geht, gibt es einige Aspekte, die man beachten sollte und wenn man sich all die unterschiedlichen Technologien und Spezifikationen anschaut, erscheint die Aufgabe das perfekte Kamera-Smartphone auszuwählen fast qualvoll.
Natürlich machen uns Tech-Liebhaber alle neuen Funktionen potenziell anfällig für Impulskäufe, dennoch ist es wichtig, einen Schritt zurückzugehen und notwendige Aspekte für eine bewusste Entscheidung zu berücksichtigen.

Wenn deine wichtigste Erwartung an ein Smartphone ist, das es markante Fotos und ultra-hoch auflösende Videos aufnehmen kann, solltest du auf Aspekte, wie Megapixel und eine maximale Videoauflösung, achten. Bestimmt weißt du schon, dass ein Megapixel für eine Millionen Megapixel steht und, dass ein Pixel das kleinste Element in digitalen Bildern ist. Er ist ein kleiner Punkt, der mit Millionen von anderen kleinen Punkten ein Bild formt, dass wir auf digitalen Bildschirmen sehen. Obwohl große Zahlen sicherlich beeindruckend sind, sind Megapixel nicht der einzige Aspekt, der berücksichtigt werden muss, wenn man ein Smartphone für’s Fotografieren wählt, vor allem nicht, wenn man die Fotos nicht in plakat-große Bilder ausdrucken will. Solltest du gerne Selfies aufnehmen und Stories mit deinem Handy teilen (wer weiß – vielleicht bist du ein Instagram-Star!) wird die Auflösung der Frontkamera wichtig für dich sein. Die meisten Handys heutzutage liefern hochauflösende Videos, mit 1920 x 1080 Pixel und 30 Bilder pro Sekunde (BpS). Neuere Geräte bieten, zusätzlich zu dem standardmäßigen HD Modus, oft ultrahochauflösende Videos oder 4K Videos, was heißt, dass sie Videos mit einer maximalen Auflösung von 3840 x 2160px und bis zu 60BpS, aufnehmen können.

Ein wichtiger Aspekt der Handykamera ist außerdem die Blendenöffnung, beziehungsweise die Menge an Licht, die der Sensor der Kamera einfangen kann. Dabei repräsentieren kleinere Zahlen eine größere Blendenöffnung, in die mehr Licht einfallen kann, was vor allem in schwachen Lichtverhältnissen hilfreich ist und entscheidend ist für die Bild- und Tiefenschärfe.

Die letzten drei wichtigsten Aspekte, die wir gerne hervorheben möchten sind: Hauptkameras mit zwei Objektiven, Dual-LED-Blitz und die eingebaute optische Bildstabilisierung. Die erste Funktion ermöglicht der Kamera zwei Bilder aufzunehmen und diese aufeinander zu legen, was besonders in hellen Lichtverhältnissen vorteilhaft ist und außerdem schärfere Bilder, sowie spezielle Effekte zur Bildbearbeitung, ermöglicht. Handys mit einem Dual-LED-Blitz haben unterschiedliche Farbtemperaturen, was einen besseren Farbausgleich liefert. Der eingebaute optische Bildstabilisator nutzt den Gyrometer des Gerätes, um Bewegungen und Vibrationen festzustellen und erzeugt optische Anpassungen, was letztendlich eine bessere Foto- und Videoqualität ermöglicht.

So schneiden unsere ausgewählten Smartphones ab

Wir haben gezielt die Smartphones ausgewählt, die sowohl bemerkenswerte Kamera-Spezifikationen liefern, als auch bahnbrechende Fotografie-Technologien, die wir ebenfalls behandeln werden.  
Hier noch schnell ein Überblick über die Spezifikationen, die wir ausgewählt haben:

  • Auflösung der Hauptkamera
  • Auflösung der Frontkamera
  • Blendenöffnung
  • Dual-Hauptkamera
  • Dual-LED-Blitz
  • Eingebauter optischer Bildstabilisator
  • Maximale Videoauflösung

Jedes dieser nachstehenden Produkte ist, aus verschiedenen individuellen Gründe, auf die wir im im Folgendem weiter eingehen werden, eine tolle Auswahl für Smartphone-Fotografie! Hoffentlich wird es dir im Anschluss einfacher fallen, dich für ein Smartphone zu entscheiden, das deine zukünftigen Erinnerungen speichern soll.

Hier ist ist unsere Auswahl der 9 besten Smartphone-Kameras

  • Google Pixel 2 XL
    1

    1. Google Pixel 2 XL

    4,128 Punkte

    Google Pixel 2 XL

    Obwohl Google nicht dem momentanen Trend der Dual-Kameras folgt, haben ihre brandneuen Smartphones, das Pixel 2 XL und das kleinere Pixel 2 (welche exakt die selben Kamera-Spezifikationen und Technologie haben) die höchste Punktzahl des bekannten DxOMark Ratings für Bildqualität, bekommen. Somit sind sie schnell auch die Nummer eins unter den Wunschprodukten vieler Technologie-Fans geworden.
    Das Pixel 2 XL wird von dem neuesten 
    Qualcomm Snapdragon 835 Chip angetrieben und bietet einen OLED Bildschirm für tiefes Schwarz und ultra scharfe Bilder. Beide Smartphones sind, anstatt mit Dual-Kameras, mit einer innovativen Dual-Pixel-Technologie von Google ausgestattet und schießen, trotz des einzelnen Objektivs, tolle Bilder.
    Anders, als bei anderen Kameras, die zwei Bilder aufnehmen und diese übereinander legen, wird mit der Dual-Pixel-Technologie jeder Pixel des aufgenommen Bildes dupliziert. Dies geht jedoch nur mit der 12.2MP Hauptkamera. Auch wenn es nicht so scheint, kann Google mit den trendigen Effekten heutzutage, wie beispielsweise dem Bokeh-Effekt, der einen Out-Of-Fokus Hintergrund ermöglicht, locker mithalten. Die Dual-Pixel-Technologie verspricht jedes Merkmal des Hauptgegenstandes eines Fotos zu identifizieren und abzubilden und erlaubt damit nur den Hintergrund verschwommener darzustellen. Bei allen anderen High-End Handys benötigt dieser Effekt und andere, von vielen Nutzern, gewünschte Effekte, mehr als nur ein Objektiv, aber Googles neues Flaggschiff macht das alles mit einem scheinbar simplen Design und einem komplexen Algorithmus, sowohl an der Haupt- als auch an der Frontkamera (8MP).

    Mit den neuen Smartphone-Modellen verbessert Google auch die Fotografie in schlechten Lichtverhältnissen, da sie die Blendenöffnung des Objektivs zu f/1.8 erweitert haben, sodass mehr Licht einfällt. Außerdem zeichnen sich das Pixel 2 XL und das Pixel 2 durch einen neuen Sensor, einen optischen Bildstabilisator, einen schnellen und verbesserten Dual-Pixel-Autofokus, sowie der HDR+ Technologie, aus. Zudem hat man bei einem Google Produkt freien unbegrenzten Speicher für alle Fotos und Videos in originaler Qualität, die man mit dem Gerät aufgenommen hat. Dieser Bonus geht bis Ende 2020 (für manche Gebiete ein paar Wochen länger), danach kannst du zwar immer noch kostenlos die Bilddateien, die du mit dem Pixel aufgenommen hast, speichern, jedoch in schlechterer Bildqualität.   

  • Apple iPhone X
    2

    2. Apple iPhone X

    3,953 Punkte

    Apple iPhone X

    Alle iOS-Fans können endlich ihr langersehntes iPhone X, Apple’s Flaggschiff von 2017, bestellen. Das stark antizipierte Modell war ein schlagartiger Erfolg nach Bekanntgabe und neben seines leistungsstarken A11 Bionic Prozessors, ist die ebenfalls leistungsstarke Kamera des Flaggschiffes eines der Hauptgründe, weshalb es so hoch angepriesen wurde, und mit der Apple sich eine führende Position im Bereich der Handy Fotografie gesichert hat.
    Erweitert mit der True-Tone-Technologie, die den Weißabgleich des Bildschirms automatisch anpasst, funktioniert das 5.8-Zoll Super Retina OLED Display jetzt mit einem breiteren Farbumfang. Dadurch kannst du genau sehen, was du von deiner hochmodernen Kamera geliefert bekommst. Das iPhone X hat 12MP an der Hauptkamera, Quad-LED True-Tone-Blitz und einen zweifachen optischen Zoom. Außerdem umfasst es einen Weitwinkel von f/1.8 und ein Teleobjektiv von f/2.4, während die Frontkamera eine Blendenöffnung von f/2.2 und 7MP hat. Zusätzlich ist das iPhone X mit einem Sensor ausgestattet, der, laut Apple “größer und schneller” als die vorherigen Versionen sein soll, sowie mit einem optischen Bildstabilisator für Fotos und Videos. Bezüglich der Videoaufnahme, hast du die Möglichkeit 4K Videos mit 24, 30 oder 60BpS, sowie Slow-Motion Videos (1080p bei 120 oder 240BpS) und Clips mit Zeitraffer aufzunehmen. Die Funktionsfähigkeit des optischen Bildstabilisators und der fortgeschrittene, hausintern gestaltete, Bildverarbeitungsprozessor sorgen für ausgezeichnete Bilder. Außerdem hat das iPhone X verbesserte Funktionen des Portrait-Modus, welche Filter, wie den verschwommenen Hintergrund, Studiolicht und Konturlicht natürlich aussehen lassen.
    Die Frontkamera, die den Namen “TrueDepth” trägt, hat ebenfalls eine neue, super coole Funktion: Sie analysiert Muskelbewegungen und zeigt dir Animojis (wie Panda, Katze, Roboter u.v.m), deren Gesichter sich anhand deiner Gesichtsbewegungen in Echtzeit verändern.

  • Samsung Galaxy Note 8
    3

    3. Samsung Galaxy Note 8

    4,630 Punkte

    Samsung Galaxy Note 8

    Das Samsung Galaxy Note 8 hat dem schlechten Ruf der Note Serie definitiv ein Ende bereitet. Das Drama über die explodierenden Batterien liegt hinter uns und wir können das neue Flaggschiff nun im vollen Ausmaß würdigen: ein 6,3-Zoll super AMOLED Infinity-Display, ein verbesserter S Pen, eine super nützliche Merkzettelfunktion auf ausgeschaltetem Bildschirm und natürlich die leistungsfähigen Kameras.
    Das Samsung Galaxy Note 8 ist immernoch das einzige Smartphone, das in beiden Hauptkameras, der Telebild- (f/2.4) und Weitwinkelkamera (f/1.7), einen optischen Bildstabilisator integriert hat. Beide Hauptkameras haben ebenfalls einen zweifachen optischen Zoom und 12MP. Die Frontkamera bietet 8MP, smarten Autofokus mit Gesichtserkennung, selektiven Fokus, einen Blendenwert von f/1.7, für eine top Leistung in schlechten Lichtverhältnissen (so wie die Weitwinkel Hauptkamera des Models) und mehrere Masken für Selfies und Livestreaming Spaß).
    Eine aufregende Innovation, die mit der Note Serie veröffentlicht wurde, ist die Live-Fokus-Funktion, welche Samsungs Herangehensweise an den Bokeh-Effekt in der Fotografie ist. Live-Fokus ermöglicht dir die Stufe der Unschärfe des Hintergrundes anzupassen, sodass dein Hauptgegenstand so herausstechen kann, wie du es dir wünscht.
    Zusätzlich fokussiert die Dual-Capture-Funktion das, was außerhalb des Rahmens deines Live-Fokus liegt, was dir ein zusätzliches Foto mit einem weiteren Winkel liefert.

  • Sony Xperia XZ1
    4

    4. Sony Xperia XZ1

    4,269 Punkte

    Sony Xperia XZ1

    Sollte dein Budget nicht ausreichen für die Flaggschiffe von Google, Apple und Samsung, und du möchtest dennoch von neuen mobilen Fotografie-Technologien profitieren, ist das Sony Xperia XZ1 genau das Richtige für dich. Es läuft auf der neuesten Android Version, Android 8.0 Oreo, ist mit 4 GB RAM ausgestattet, und ermöglicht dir, dank der eingebauten Kamera Software, die Erstellung von hochauflösenden 3D Bildern. Du könntest sogar einen 3D Scan von dir selber, deinem Haustier, Freunden oder von deinem Essen kreieren.
    Das Sony Xperia XZ1 spart nicht an den Megapixel und liefert 19 MP und einem Blendenwert von f/2 in der Hauptkamera und 13MP an der Frontkamera mit f/2 für qualitativ hochwertige Selfies, selbst in schwachen Lichtverhältnissen. Außerdem bietet die Motion Eye Kamera des Flaggschiffs Super-Slow-Motion Geschwindigkeit, um dramatische Videos (bis zu 960BpS) aufzunehmen, sodass du kein Detail verpasst. Die Hauptkamera zeichnet sich aus, durch Sonys ausgezeichnete G Lens und dem Stacked CMOS-Sensor (Mehrschichtprozessor),  Exmor RS, durch den das Kamerasystem unterstützt wird.  Zusätzlich gibt es eine Predictive-Capture-Funktion, die bereits vier Bilder schießt, bevor der Auslöser überhaupt betätigt wurde. Diese prognostische Funktion ist hervorragend für all diese spontanen, magischen Momente, in denen man zu spät auf den Auslöser drückt und alle bereits steif da stehen oder der Moment vorbei ist. Damit wäre das Problem gelöst!
    Zu guter letzt, hat das Sony Xperia  XZ1 ein 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem, das an beiden Kameras, Front- und Hauptkamera, funktioniert, sodass verschwommene Videos der Vergangenheit angehören.

  • LG V30
    5

    5. LG V30

    4,022 Punkte

    LG V30

    Mit dem 6-Zoll QHD OLED Display und dem 81.2% Screen-to-Body-Ratio, stellt das LG V30 sicher, dass du deinen Freunden deine neuen Fotos und Videos zeigen möchtest und sie müssen noch nicht mal so gut sein, denn der hochauflösende Bildschirm gleicht alles aus.  
    LG V30 Dual-Hauptkamera hat ein 16MP Standardobjektiv mit einer weiten Blendenöffnung (f/1.6), was das erste mal für ein Smartphone ist, und ein 13MP Weitwinkelobjektiv (120 Grad, f/1.9). Die Frontkamera hat 5MP und ein Blendenwert von f/2.2.
    Das LG V30 bietet unterschiedliche coole Funktionen, wie die Möglichkeit auf irgendeinen Bereich innerhalb der Bildrahmens zu zoomen, die Auswahl zwischen 16 voreingestellten Farbstufen für einen filmischen Stil – welche, laut Hersteller, der Qualität des Bildes nicht schaden – und die Möglichkeit einer schnellen Bildbearbeitung. Letzteres eignet sich hervorragend für das Teilen auf Social Media, ohne dass man sich auf die integrierten Grafik-Editor der sozialen Plattformen verlassen muss.

  • Samsung Galaxy S8 Plus
    6

    6. Samsung Galaxy S8 Plus

    4,523 Punkte

    Samsung Galaxy S8 Plus

    Das Samsung Galaxy S8 Plus mag zwar nicht mehr das neueste Smartphone der Marke sein, dies heißt jedoch nicht, dass das Gerät seinen Platz unter den besten Kamera-Smartphones verloren hat. Für jeden, der nicht so auf die Stylus Stifte steht, der die Samsung Galaxy Note 8 Serie zu teuer findet, oder der der Galaxy S Serie treu bleiben möchte, ist das Galaxy S8 eine gute Wahl. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es enttäuschen wird.   
    Das Galaxy S8 Plus kommt dem Trend der Dual-Objektive/Dual-Kameras nicht nach (obwohl Samsung seitdem einen unterschiedlichen Weg mit dem Galaxy Note 8 eingeschlagen ist) und liefert dennoch hervorragende Fotos und Videos.
    Das Handy ist mit einer 12MP Hauptkamera, mit einem Blendenwert von f/1.7 ausgestattet, sowie mit einem LED-Blitz mit hohem CRI, bzw. Farbwiedergabeindex. Außerdem hat es einen Dual-Pixel Sensor und einen optischen Bildstabilisator. Die zweite Kamera hat 8MP, dieselbe Blende, und ein Sichtfeld, das Weitwinkel-Selfies ermöglicht, was dieses Handy eines der Besten macht für alle die Selfies lieben.

    Der manuelle Modus des Handys wurde von Nutzern regelmäßig für die einfache Bedienung gelobt und du kannst außerdem 4K Videos bei 30BpS aufnehmen, sowie Slow-Motion Videos mit 720p und 240BpS. Andere coole Funktionen sind der, auf Software basierende, Selektive Fokus, Autofokus-Gesichtstracking, welcher super für Gruppen-Selfies ist, und die Option unterschiedliche Selfie-Sticker auswählen zu können, was schöne Erinnerungen ermöglicht.

  • HTC U11
    7

    7. HTC U11

    4,020 Punkte

    HTC U11

    Wenn man nur bei den bekanntesten Marken schaut, kann es passieren, dass man andere ausgezeichnete Optionen verpasst und wir möchten zudem nicht, dass ein super Kandidat, wie das HTC U11 unbemerkt bleibt. HTC hat sich mit diesem Handy bei den Fotografie-Tests von DxOMark selbst überttroffen, denn dieses Smartphone hat sich lange auf Platz 1, des vertrauenswürdigen Rankings, gehalten, sogar nachdem es nach einem Update wiederholt geprüft wurde. Es hat eine 12MP Hauptkamera mit f/1.7, einen optischen Bildstabilisator und Dual-LED-Blitz. Die Frontkamera hat sogar ganze 16MP und einen Blendenwert von f/2 was sich hervorragend für qualitativ hohe Selfies eignet. Sie hat außerdem eine Multi-Achsen optische und elektronische Bildstabilisierung, die HDR Boost Technologie und einen sehr schnellen Autofokus.
    Viele – wenn nicht sogar alle – der neuesten Smartphones haben ihren Schwerpunkt auf der Fähigkeit der Kamera schwache Lichtverhältnisse auszugleichen. Die Fähigkeit, Fotos auch in zu grellen Lichtverhältnissen schießen zu können, die nicht verwaschen aussehen, ist jedoch ebenfalls enorm wichtig. Das HTC U11 wurde für seine Leistung diesbezüglich gelobt, sowie für die Leistungsfähigkeit in schwachen Lichtverhältnissen. Das Smartphone hat jedoch in dem Bokeh-Modus und der Zoom Funktion (es hat keinen optischen Zoom) nicht so gut abgeschnitten.

  • Huawei P10 Plus
    8

    8. Huawei P10 Plus

    4,441 Punkte

    Huawei P10 Plus

    Mit dem Huawei P10 Plus baut der chinesische Hersteller seine Zusammenarbeit mit Leica weiter aus. Leica ist der deutsche Hersteller für High-End Kameras und Objektive, dessen Produkte 10 von 10  Fotografie-Liebhaber gerne besitzen würde und mit denen Huawei bereits am Huawei P9 Plus gearbeitet hatte. So wurde auch das Huawei P10 Plus von Leica mitentwickelt, was die Latte mit Huaweis Flaggschiff sehr hoch gesetzt hat. Es enttäuscht auch nicht, denn es ist betrieben von dem Kirin 960 Chip und hat ein Kamera-System, dass beides liefert, eine Monochrom-Kamera mit 20MP und eine RGB-Kamera mit 12MP.  Beide haben einen Blendenwert von f/1.8, Dual-Blitz, optische Bildstabilisierung, Hybrid-Zoom, und 4K Videoaufnahme. Die Frontkamera hat 8MP und einen Blendenwert von  f/1.9, was nicht aufregend klingt, aber durch weitere coole Funktionen aufgewertet wird, wie die automatische Erkennung von Gruppen-Selfies (Groufies), das heißt dem Wechsel zu Weitwinkel-Aufnahmen sobald mehr Leute das Bild betreten.
    Zudem ermöglicht das Huawei P10 Plus, durch die Freigabe der weiten Blendenöffnung, hochqualitative Bokeh-Effekte, wie erstaunliche Portraits mit natürlichem Bokeh-Effekt.

  • Xiaomi Mi 6
    9

    9. Xiaomi Mi 6

    3,689 Punkte

    Xiaomi Mi 6

    Falls Sie noch nicht von dem, in Beijing ansässigen, Elektronikhersteller und Software Entwickler Xiaomi gehört haben, ist das bemerkenswerte Xiaomi Mi 6 die perfekte Einführung. Ausgestattet mit dem Snapdragon 835 Prozessor und erstaunlichen 6GB RAM, sorgt das Smartphone für alle Bedürfnisse und Trends. Es hat außerdem einen 4-Achsen optischen Bildstabilisator, einen Dual-LED-Blitz, zwei Hauptkameras (eine 12MP Weitwinkel und ein 12MP Teleobjektiv) und einen sorgfältig gestalteten Portrait-Modus, für den perfekten Bokeh-Effekt. Als wäre das nicht genug, hat das Xiaomi Mi 6 einen zweifachen optischen Zoom, nimmt 4K und Slow-Motion Videos auf und eine 8MP Frontkamera, die eine echtzeit “Verschönerung” für die 1080p Videoanrufe ermöglicht. Diese Funktion macht die Gesichtszüge akkurat aus, indem hunderte von Positionspunkten verwendet werden, was, auch wenn man sich nicht unbedingt verschönern möchte, ein cooler Nebeneffekt ist.

    Übersetzt aus dem Englischen von Manuela Wendt

BildschirmgrößeauflösungArbeitsspeicherGesamte CPU TaktfrequenzMegapixelEs hat eine Doppelobjektiv-Kamera
Google Pixel 2 XL6"1440 x 2880px4GB4 x 2.45 & 4 x 1.9GHz12.2MP
Apple iPhone X5.8"1125 x 2436px3GB2 x 2.53 & 4 x 1.42GHz12MP
Samsung Galaxy Note 86.3"1440 x 2960px6GB4 x 2.3 & 4 x 1.7GHz12MP
Sony Xperia XZ15.2"1080 x 1920px4GB4 x 2.45 & 4 x 1.9GHz19MP
LG V306"1440 x 2880px4GB8 x 2.45GHz16MP
Samsung Galaxy S8 Plus6.2"1440 x 2960px4GB8 x 2.3GHz12MP
HTC U115.5"1440 x 2560px4GB4 x 2.45 & 4 x 1.9GHz12MP
Huawei P10 Plus5.5"1440 x 2560px6GB4 x 2.4 & 4 x 1.8GHz20MP
Xiaomi Mi 65.15"1080 x 1920px6GB4 x 2.45 & 4 x 1.9GHz12MP

Kommentieren

Zum Vergleich hinzufügen
Vergleiche
This page is currently only available in English.