42Punkte

Volkswagen Passat (2014)

vs

Volkswagen Passat (2014) Test: 28 Fakten und Höhepunkte

Volkswagen Passat (2014)
Volkswagen Passat (2014)
42
Punkte

Warum ist Volkswagen Passat (2014) besser als der Durchschnitt?

  • besserer Kraftstoffverbrauch (Stadt)
    9.8l/100 kmvs12.33l/100 km
  • besserer Kraftstoffverbrauch (Autobahn)
    6.9l/100 kmvs8.28l/100 km
  • mehr Ladevolumen
    450lvs440.44l
  • größerer Kraftstofftank
    70lvs66.56l
  • besserer Kraftstoffverbrauch (kombiniert)
    8.3l/100 kmvs9.84l/100 km
  • Breite
    1.83mvs1.89m
  • weniger Bodenfreiheit
    137mmvs141.73mm
  • mehr Headroom (hinten)
    960mmvs949.79mm

Wichtigste Eigenschaften, Fakten und Zahlen

Allgemeine Information

1.Hat Einzelradaufhängung
Volkswagen Passat (2014)

Dadurch können alle vier Räder sich unabhängig voneinander nach oben und unten bewegen, was für eine sanftere Fahrt sorgt, wenn zum Beispiel die Straße uneben ist.

2.Hat Benzinmotor
Volkswagen Passat (2014)

Ein Benzinmotor bietet mehrere Vorteile gegenüber Diesel. Beispielsweise sind die Motoren in der Regel leichter und billiger, als die entsprechenden Dieselmodelle. Benzinmotoren haben normalerweise auch mehr PS und der Kraftstoff ist schneller verfügbar.

3. kleinerer Wendekreis

11.1m

Der Wendekreis gibt die kleinste Kurve an, die ein Auto fahren kann. Mit einem kleineren Wenderadius ist es einfacher, eine Kehrtwende mit einem Versuch zu machen, statt zurück und vor setzen zu müssen, um umzudrehen.

Sieger

Mitsubishi Lancer GT (2014)

10m

4.Hat Frontantrieb
Volkswagen Passat (2014)

Der Frontantrieb ist die häufigste Art von Antriebsstrang. Er bietet mehrere Vorteile. Er ist billiger in der Herstellung (was die Kosten des Fahrzeugs senkt) und auch leichter, was zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt. Weil das Gewicht des Motors über den Antriebsrädern liegt hat es auch den Vorteil von erhöhter Traktion.

Größe

1. mehr Ladevolumen

450l

Ein größerer Laderaum ist praktischer, da Du mehr transportieren kannst.

Sieger

Tesla Model S 70 (2016)

894l

2. mehr Headroom (vorne)

973mm

Mehr Headroom im vorderen Bereich des Autos sorgt für ein komfortableres Fahrerlebnis und ist besonders wichtig für größere Menschen.

Sieger

Volkswagen Jetta (2014)

1.08m

3.Höhe

1.49m

Sieger

Audi S4 Premium Plus (2014)

1.41m

4. längerer Radstand

2.8m

Der Radstand ist der Abstand zwischen der Mitte der vorderen und hinteren Räder. Durch einen längeren Radstand bekommt das Auto mehr Stabilität und fährt ausgeglichener (obwohl ein kürzerer Radstand für agileres Fahrzeughandling sorgt).

Sieger

Rolls-Royce Phantom (2014)

3.57m

5. kürzer

4.87m

Sieger

Subaru Impreza 5-Door 2.0i (2014)

4.42m

6. mehr Headroom (hinten)

960mm

Mehr Headroom im hinteren Bereich des Autos sorgt für einen höheren Fahrgastkomfort und ist besonders wichtig für große Menschen. Es ist auch nützlich, wenn Sie Ladung im hinteren Teil des Fahrzeugs transportieren.

Sieger

Volkswagen Jetta (2014)

1.05m

Geschwindigkeit

1. niedriger Luftwiderstandsbeiwert

0.29Cd

Der Luftwiderstandsbeiwert ist eine Maßeinheit dafür, wie gut Luft das Fahrzeug umkreist. Ein niedrigerer Wert bedeutet, dass es aerodynamischer ist und dass der Motor nicht so stark arbeiten muss. Dies kann zu höheren Geschwindigkeiten und niedrigerem Kraftstoffverbrauch führen.

Sieger

Toyota Prius (2017)

0.24Cd

Motor

1. besserer Kraftstoffverbrauch (Stadt)

9.8l/100 km

Der Kraftstoffverbrauch ist ein Maß für die Kraftstoffeffizienz, basierend darauf, wie weit man mit einer bestimmten Menge von Benzin fahren kann. Ein geringerer Kraftstoffverbrauch sorgt dafür, dass das Fahrzeug im Betrieb günstiger ist.

Sieger

Honda Clarity Electric (2017)

1.87l/100 km

2. höheres maximales Drehmoment

184Nm

Das Drehmoment ist eine Maßeinheit für die Leistung eines Motors, die mit den PS in enger Verbindung steht. Ein Fahrzeug mit höherem Drehmoment hat mehr Leistung, außerdem gibt es Aufschluss über die Beschleunigung.

Sieger

Tesla Roadster

10000Nm

3. besserer Kraftstoffverbrauch (Autobahn)

6.9l/100 km

Der Kraftstoffverbrauch ist ein Maß für die Kraftstoffeffizienz, basierend darauf, wie weit man mit einer bestimmten Menge von Benzin fahren kann. Ein geringerer Kraftstoffverbrauch sorgt dafür, dass das Fahrzeug im Betrieb günstiger ist.

Sieger

Honda Clarity Electric (2017)

2.28l/100 km

4. mehr PS

170hp

PS ist die gebräuchlichste Einheit zur Messung der Leistung eines Automotors.

Sieger

Opel VXR8 GTS (2014)

585hp

5.Hat einen Turbomotor
Volkswagen Passat (2014)

Ein Turbolader verdichtet die Luft, die in die Zylinder eindringt, sodass mehr Luft (und damit mehr Kraftstoff) hinzugefügt werden - was zu einer stärkeren Explosion führt. Dadurch steigt die Leistung, ohne dass die Größe oder das Gewicht des Motors erhöht wird.

6. größerer Kraftstofftank

70l

Durch einen größeren Tank musst Du weniger oft anhalten, um zu tanken.

Sieger

Toyota Mirai (2017)

122.4l

Eigenschaften

1.Hat Bluetooth
Volkswagen Passat (2014)

Bluetooth ist eine Drahtlostechnologie die eine einfache Datenübertragung zwischen Geräten wie Smartphones, Tablets und Computern erlaubt.

2. mehr Airbags

4

Airbags dienen dazu, Insassen im Falle eines Aufpralls abzufedern. Für gewöhnlich liegt die Anzahl bei etwa sechs, aber einige Autos integrieren heute zusätzliche, wie Knie-Airbags, Seitenairbags und seitliche Vorhangairbags.

Sieger

Mercedes-Benz E250 BlueTEC Sedan (2014)

11

3.Hat höhenverstellbare Sicherheitsgurte
Volkswagen Passat (2014)

Höhenverstellbare Sicherheitsgurte ermöglichen es Passagieren unterschiedlicher Körpergröße, den Sicherheitsgurt für mehr Komfort nach oben oder unten zu verstellen. Sie erhöhen auch die Sicherheit für Kinder.

Videos

Powered by

Top 10 Limousinen

Zum Vergleich hinzufügen
    Die Seite ist nur auf Deutsch verfügbar.